Dirk Friedriszik

Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis 19

Klein Krams: Versprechen eingelöst, so konnte der Landtagsabgeordnete Dirk Friedriszik Vertreter der Gemeinde Alt Krenzlin kürzlich in der Krassere begrüßen. Von Seiten der Bürgerinitiative Alt Krenzlin hatte man den Wunsch nach einem Gespräch mit Energieminister Christian Pegel geäußert, der der Einladung des Abgeordneten gerne gefolgt ist. Viele Fragen zum Thema Windraft in der Region - speziell auch für Alt Krenzlin - hatte man auf dem Herzen. Ein Fragenkatalog, der sich aus 3 Sachbereichen und 20 Fragen zusammen setzte, galt es abzuarbeiten. Diesem Wunsch sind Minister Christian Pegel und der Landtagsabgeordnete Dirk Friedriszik sehr gerne nachgekommen. Insbesondere ging es dabei um den aktuellen Stand der Energiepolitik, insbesondere der Windenergienutzung in Mecklenburg-Vorpommern, um den Stand und die Perspektiven, die das Windeignungsgebiet 22/8 Alt Krenzlin betreffen und letztlich um die Planungen im Windeignungsgebiet Griese Gegend. Sehr anschaulich erläuterte der Minister, wie schwierig es ist, Standorte zu finden, wo alle Beteiligten und Anwohner mit einverstanden sind: "Aber wenn wir auf erneuerbare Energien umstellen wollen, müssen wir Kompromisse finden. Wir wollten auch alle eine Autobahn und haben sie dann - weil es Einige gab, die mit der Streckenführung nicht zufrieden waren - auch nicht nur stückweise mit Unterbrechungen gebaut, sondern Lösungen für dieses Problem gefunden." Viele Fragen konnten an diesem Abend geklärt werden. "Ich hoffe, dass die Gemeindevertretung nun für ihre Kommune die Weichen mit genügend Hintergrundwissen zur erneuerbaren Energieversorgung stellen kann. Ein Dankeschön an Minister Pegel für seine ausführlichen Informationen und guten Ratschläge", äußerte sich der Abgeordnete Dirk Friedriszik abschließend. 

Publiziert in Nachrichten

Das Treffen mit Finanzminister Reinhard Meyer trägt Früchte. Erfreut darüber teilt der Landtagsabgeordnete Dirk Friedriszik mit, dass die Idee des Baus eines Wasserspielplatzes am Schloss in Ludwigslust umgesetzt werden kann. Hierzu informierte das Finanzministerium, dass die geplanten 135 T€, die für einen Spielplatz am Schweizerhaus geplant waren, nun für einen Wasserspielplatz verwendet werden können. Entsprechende Absprachen zwischen dem Finanzministerium und der Stadtverwaltung sollen - sobald es die Krisensituation zulässt - stattfinden. 

Publiziert in Nachrichten
Montag, 24 Februar 2020 13:37

Notwendige Brandschutzabsicherung

Ein Hilferuf aus Brunow erreichte den Landtagsabgeordneten Dirk Friedriszik und dieser reagierte mit einem Vor-Ort-Termin bei Bürgermeisterin Heike Bartczak und ihrer Wehrführung bei der Freiwilligen Feuerwehr in Brunow im Ortsteil Klüß. Im Mittelpunkt des Treffens standen - wie so oft -auch in Brunow die Absicherung des Brandschutzes und die engen finanziellen Gestaltungsmöglichkeiten der Gemeindevertretung. 

Publiziert in Nachrichten
Mittwoch, 15 Januar 2020 12:56

Polizei in MV

Im Rahmen der Aktionswochen "Polizei in MV" besuchte der Landtagsabgeordnete Dirk Friedriszik zum Jahresende 2019 die Polizeiinspektion Ludwigslust und tauschte sich mit Polizeidirektor Ingo Renk über aktuelle Themen im Inspektionsbereich aus. Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit den besten Wünschen für das Jahr 2020.

Publiziert in Nachrichten

Kürzlich trafen sich die Mitglieder des Sozialverbandes (SoVD) im Kreisverband in Ludwigslust zu einem Gesprächsaustausch. Eingeladen waren ebenfalls vom Kreisverband der Landtagsabgeordnete Dirk Friedriszik und Herr Reinhard Hinz, die Franz Kusy, der Kreisverbandsvorsitzende, sehr herzlich begrüßte. Er berichtete den Mitgliedern und Gästen von der Arbeit des Kreisverbandes. Dieser beschäftigt sich mit dem Anspruch von Leistungen aus dem sozialen Sicherungssystem. Dabei fällt immer wieder auf, daß die Menschen nicht wissen, in welcher Lebenslage sie welche Leistungen erhalten und wo sie diese bekommen können. MdL Friedriszik äußerte sich sehr lobenswert über die Arbeit des Sozialverbandes:" Ich bin beeindruckt von dem Engagement der Verbandsmitglieder. Die hier gemachten Erfahrungen sind so wichtig für uns Landespoiitiker, sie bilden eine der Grundlagen für unsere Arbeit im Landtag und in unserer Gesetzgebung." Neben umfassenden und persönlichen Sozialberatungen und Informationen in den Kreisverbänden gehören auch die Vertretung bei Sozialgerichten, aber auch die Freizeitangebote wie Workshops, Ausflüge, Gesprächsgruppen und die Ausübung eines Ehrenamtes im SoVD dazu. 

Publiziert in Nachrichten

Kürzlich besuchten die Bewohner des Betreuten Wohnens des ASB und ihre Begleiter auf Einladung des Landtagsabgeordneten Dirk Friedriszik (SPD) den Landtag Mecklenburg-Vorpommern im Schweriner Schloss. Neugierig nahmen die Gäste nach der Einführung durch den Besucherdienst auf der Beuchertribüne im neuen Sitzungssaal des Landtages Platz und konnten das Geschehen während der Anhörung des Bildungsausschusses zur anstehenden Novellierung des Landeshochschulgesetzes verfolgen. Auch für die reifere Generation waren die Informationen der Vertreter der Hochschulen sehr interessant und gerne hätte man der Anhörung noch weiter beigewohnt. Aber man war auch sehr gespannt auf die Gesprächsrunde mit MdL Friedriszik im Sitzungsraum der SPD-Landtagsfraktion. In einer sehr angeregten und ehrlichen Gesprächsatmosphäre tauschte man sich zu aktuell-politischen Themen, die die Landes- aber auch Kommunalpolitik betrafen, aus. Die Gesprächsthemen reichten von Klimapolitik bis hin zu einem seniorengerechten Verkehrswegekonzept. MdL Friedriszik betonte ausdrücklich, wie wichtig für ihn und die anderen Abgeordneten der Fraktion die Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern sind, sie bilden die Grundlage für Schwerpunkte der Landtags- und Wahlkreisarbeit. Nach dem gemeinsamen Mittagessen war genügend Zeit eingeplant für einen Museumsbesuch und bei schönstem Wetter konnte das Außenambiente des Schlosses und so manch Eisbecher oder Kaffe genossen werden. Der ereignisreiche Tag hat den Besuchern von MdL Friedriszik sehr gut gefallen und ein nächstes Treffen bei Kaffee und Kuchen in der ASB-Einrichtung wurde vereinbart. 

Publiziert in Nachrichten

Vor 74 Jahren wurde das Konzentrationslager Wöbbelin von der 82. US-Luftlandedivision befreit. Jährlich gedenken der SPD-Ortsverein Ludwigslust und MdL Dirk Friedriszik mit vielen anderen Gästen der Opfer und der Befreiung des Außenlagers des KZ Neuengamme. Gegen das Vergessen!

 

Publiziert in Nachrichten
Montag, 18 März 2019 11:33

IHK - Regionalkonferenz in Ludwigslust

Einige Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Ludwigslust nahmen zusammen mit MdL Dirk Friedriszik an der durch die IHK organisierten Regionalkonferenz in Ludwigslust teil. Es gab viele Anregungen, die wir aus Gesprächen mit den Unternehmerinnen und Unternehmern geführt haben, damit die wirtschaftliche Entwicklung in unserer Region auch weiterhin gut voran geht. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Jugend gerichtet. 

Fazit: Wir müssen uns um unsere Jugend kümmern.

Publiziert in Nachrichten
Montag, 18 März 2019 10:47

Einfach mal Danke sagen

Gemeinsam mit den Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Ludwigslust und ihren Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl der Stadtvertretung am 26. Mai 2019 nutzen wir die Möglichkeit, unseren Frauen zu danken für das, was sie täglich leisten in Familie, im Beruf und im Ehrenamt. Wir können auf 100 Jahre aktives und passives Wahlrecht zurück schauen, aber der Kampf für gleiche Rechte und Chancen geht weiter. 

Publiziert in Nachrichten

Besonders gerne folgte der Landtagsabgeordnet Dirk Friedriszik der Einladung von Bauminister Christian Pegel zur Übergabe des lang ersehnten Fördermittelbescheides in Höhe von 2,69 Mio. Euro für das Ludwigsluster Prinzenpalais. Lange hat das Gebäude leer gestanden und es schien, dass die Verhandlungen mit dem ehemaligen Eigentümer kein Ende nehmen wollten. Nun wird die VEWOBA in mehreren Bauabschnitten im Prinzenpalais am Schloss ein modernes Wohnquartier unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes entstehen lassen.

Publiziert in Nachrichten
Seite 1 von 4
www.dirk-friedriszik.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.